Tipp Nr. 1: Lass Dich inspirieren!

Man muss das Rad nicht neu erfinden

Es ist Zeit, dass Du Dir Gedanken machst, welche Wirkung Du mit den Fotos erzielen möchtest!

Wofür benötigst Du die Aufnahmen?

Welchen Zweck sollen sie erfüllen?

Dafür kannst du Inspirationen im Netz suchen – Google oder Pinterest sind gute Orte dafür.

Hier ein paar Suchbegriffe mit denen Du fündig wirst:

  • foto shooting ideen
  • foto shooting studio
  • black white shooting portraits
  • shooting portrait

Viel Spass beim Stöbern!

 

Tipp Nr. 2: Briefing

Wie sieht Dein Zielpublikum aus?

Zwei Fragen muss man sich vor jedem Shooting stellen.

1.) Wofür benötigst Du die Aufnahmen?
2.) Welchen Zweck sollen sie erfüllen?

Ist es Werbung, soll man Kompetenz zeigen oder braucht es die Bilder für das Recruiting neuer Mitarbeiter über die Webseite?

Das Beantworten dieser Frage ist enorm wichtig. Denn es geht meist nicht darum «Bilder für die Webseite produzieren zu lassen, sondern beispielsweise darum “neue Mitarbeiter zu finden”!
Das ist ein gewaltiger Unterschied und schlägt sich damit auf dem Bildstil wieder.

Ein altes Sprichwort sagt: «Der Köder muss dem Fisch schmecken, und nicht dem Fischer». Wer sich daran hält, macht keinen Fehler.

Ich möchte einen Termin buchen!

Terminbuchung für das Shooting