Tipp Nr. 3: So wählst Du das richtige Outfit!

Was soll ich anziehen? Styling?

Die Frage nach der «richtigen» Kleidung für das Shooting wird oft gestellt. Bei der Kleiderwahl gibt es nur noch wenige Regeln. Denke aber daran, wie man bei der Zielgruppe wirken soll. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Bewerbungsfotos und Fotos für eine Website. Verzichte deshalb bei Bewerbungsbildern auf ein farbenfrohes Blümchenhemd – ausser Du bewirbst Dich bei einem hawaiianischen Reisebüro!

Schuhe: Für die Damen wie Herren gilt: Achtet darauf, dass Deine Schuhe geputzt sind und der Stil zu Deinem Outfit passt. Es dürfen gerne auch sportliche Schuhe sein, aber bitte ohne Makel.

Richtig ist, was Dir gefällt und worin Du Dich wohlfühlst. Wähle Kleidung, die zur Ausstrahlung passt, die Du erzielen willst! Möchtest Du eher souverän, autoritär oder sportlich wirken? Dein Portraitfoto muss zudem authentisch wirken, Du sollest Dich nicht verstellen.

Alex wird Dich im Shooting mit seinem Coaching kompetent unterstützen.

Tipp Nr. 4: Gut vorbereitet zum Shooting

Gute Pflege ist wichtig

Vor einem Fotoshooting gibt es einige Sachen zu beachten!
Zeit, Deine Finger- und Fussnägel zu pflegen! Lackiere Deine Nägel am besten neutral oder in einer passenden Farbe zu Deinen Outfits.

Weiter unten findest Du die drei wichtigsten Regeln.

Ein bisschen Vorlaufzeit ist hier wichtig!

Drei Dinge solltest Du beachten

Mit diesen Tipps bist Du optimal vorbereitet:

  • Spätestens eine Woche vorher solltest Du anfangen Deinen Körper und Dein Gesicht (besonders die Lippen!) regelmäßig einzucremen. Trockene Haut sieht auf Fotos nicht gut aus.
  • Der letzte Enthaarungstermin sollte 1-2 Tage vor Deinem Shooting sein. Ansonsten könnten unschöne Hautirritationen auf den Fotos zu sehen sein.
  • Nimm Dir am Tag vor dem Fototermin Zeit für ein kleines Beauty-Ritual und lackiere Deine Nägel – entweder neutral oder in deiner Wunschfarbe.

 

Ich möchte einen Termin buchen!

Terminbuchung für das Shooting